Diese Seite drucken
 


Klassisches Konzert im Rittersaal

 

mit einer musikalische Reise in den hohen Norden.

Erfolgreiche Nachwuchskünstler gastieren mit spannendem Programm

 



 

 

„Stimmungsvolle Klänge des Nordens und weitere Werke“ – dieser Titel macht neugierig auf das

Konzert, das am Sonntag den 1. Juli um 17:00 Uhr im Rittersaal des historischen Hilchenhauses in

Lorch stattfindet. Der aus Bacharach stammende Pianist Benjamin Reiter, der derzeit mit einem

Stipendium an der University of Florida seine pianistischen Fähigkeiten vervollkommnet, hat sich

als Initiator verschiedener Konzertreihen im Oberen Mittelrheintal um die Kulturpflege in der

Region bereits verdient gemacht. Nun setzt er mit seinen Musikerfreunden Anna Marila und Nils

Biesewig und in bewährter Zusammenarbeit mit der Touristinformation Lorch die erfolgreiche

Reihe „Klassik im Hilchenhaus“ auch in 2018 mit einem Sommerkonzert fort, das zur Entdeckung

nordischer Musik einlädt.

In der Formation mit Violine, Viola und Klavier präsentieren die jungen Künstler u.a.

Kammermusik des finnischen Komponisten Jean Sibelius, des Esten Arvo Pärt und von Johannes

Brahms, der als gebürtiger Hamburger norddeutsche Wurzeln besitzt. Anlass des Programms ist die

100-jährige Unabhängigkeit der baltischen Staaten und Finnlands, dem Land, aus dem die Geigerin

des Ensembles stammt. Den nordischen Klängen an die Seite gestellt werden Werke der „großen

Meister“ Bach und Mozart sowie von Claude Debussy, dessen 100. Todestag in diesem Jahr

begangen wurde.

Die drei Musiker können bereits auf beachtliche Erfolge zurückblicken. Auftritte in

bedeutenden Konzerthäusern wie der Elbphilharmonie Hamburg und der Gewinn von

Kammermusikwettbewerben, Stipendien und Förderpreisen versprechen einen mitreißenden

Konzertabend, bei dem der Eintritt frei ist - Spenden erwünscht.

 

Klassik im Hilchenhaus

 



Ort:
Hilchenhaus - Rittersaal
Rheinstra├če 48
65391 Lorch