Diese Seite drucken

Rheingauer Automobil Club

Rheingauer Automobil Club

Angefangen hat alles damit, dass die Straße zwischen Lorch und Ransel saniert wurde und von da an eine tolle Rennstrecke ist.

 

2007 fand die erste Sauerburg-Classics, ein Bergrennen in Form einer Gleichmäßigkeitsprüfung, mit 70 Teilnehmern statt. Die Ranseler wurden vom damaligen Veranstalter gefragt, ob sie nicht einen Essensstand machen möchte. So baute die Feuerwehr am Hexitweg einen kleinen Stand auf. Es gab Getränke und ein paar Würstchen, Kaffee und Kuchen.
2008 wurde dann das Fahrerlager in Ransel eingerichtet, wo die damals 150 Teilnehmer ihre Zelte aufschlagen konnten.
Die Feuerwehr baute ihr Zelt auf und die Vereine übernahmen die komplette Bewirtung der Gäste.
Ab 2009 wurde die Veranstaltung als Ransel-Classics unter Regie des neu gegründeten Vereins „MSC Ransel“ geführt. 2011 übernahm man den Rheingauer-Automobil-Club (RAC) im ADAC. Der Verein ist für den motorsportlichen Teil der Veranstaltung verantwortlich. Das Organisationsteam ist das ganze Jahr mit der Planung beschäftigt.
Im Schnitt nehmen 170 Fahrzeuge an der Veranstaltung teil.
Damit ist die Kapazität ausgelastet.
Viele Fahrer sind schon von Anfang an dabei.
Das ganze Dorf, ist tagelang im Rennfieber. Es herrscht eine Art Ausnahmezustand. ... weiter Informationen finden Sie unter: www.ransel-classics.de